Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Gewaltprävention

Analyse eines Speicherbaustein
Gewaltprävention
Alltägliche Phänomene bei Jugendlichen

Gewaltprävention

Was geht mich das an? Was kann ich schon tun? Jeder Einzelne kann einen Beitrag zu mehr Sicherheit leisten ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Zivilcourage durch Handlungssicherheit fördern, das ist eine Aufgabe der allgemeinen Gewaltprävention. Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Unterstützung der Schulen im Kreis Warendorf. In Fortbildungen bekommen Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter und Schulsozialarbeiterinnen Hinweise zu sicherheitsorientiertem Verhalten in Fällen von handgreiflichen Streitereien bis hin zu schweren Gewalttaten an die Hand.

Unsere Arbeit umfasst:

  • Fortbildung für Multiplikatoren ( u.a. in Zusammenarbeit mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle)
  • Mitarbeit und Initiierung von Präventionskonzepten
  • Mitarbeit im Arbeitskreis „Mit Zivilcourage für Demokratie“.

Weitere Informationen

www.aktion-tu-was.de 
www.schulberatung.kreis-warendorf.de/startseite/ 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110