Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Baukran mit Zaunpfahl
Ereignis der Woche - Vom Zaun gebrochen
Diese Woche hat uns unter anderem ein in der Luft hängender Zaunpfahl beschäftigt, der durch groben Unfug von vermutlich Jugendlichen aus der Erde gerissen wurde. Auf der Liste der Täter stehen aber nicht nur mögliche Langeweile sondern auch noch Einbruch und Sachbeschädigung.

Zeugen hatten beobachtet, wie zwei Jugendliche auf Fahrrädern am Mittwoch (12.10.2022, 21.15 Uhr) von einem Baugrundstück an der Straße Hufschmiedeweg in Ostbevern geflüchtet sind…erst später stellten sie fest, dass nicht nur in einen Baucontainer eingebrochen wurde, sondern dass auch der große Baukran in Betrieb war – und das nicht durch die Angestellten auf der Baustelle.

Die Täter haben mittels gestohlener Fernbedienung den Kran in Gang gesetzt und mit diesen Zaunpfähle und Litzen aus der Erde eines Nachbargrundstücks gerissen. Entweder sie wurden gestört oder fanden es besonders kreativ, einen der Pfähle am Kran hängen zu lassen – auf jeden Fall haben sie den Tatort beim Erblicken der Zeugen ruckzuck verlassen.

Beide flüchteten mit Fahrrädern, eines der Räder soll eine flackernde Beleuchtung gehabt haben.

Wir bitten die Jugendlichen oder weitere Zeugen, sich bei der Polizei in Warendorf 02581/94100-0 zu melden.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110