Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ereignis der Woche - sicheres Zuhause

Mann bricht in Fenster ein
Ereignis der Woche - sicheres Zuhause
Ereignis der Woche

Jeden Samstag gibt es unser Ereignis der Woche…unterschiedliche Geschichten, die uns die Woche über beschäftigt haben. Mal ernste Themen, mal Amüsante, mal Traurige.

Diese Woche zeigen wir, dass Sie sich und Ihr Zuhause 🏘 mit einfachen Mitteln vor Einbrechern besser schützen können…

Verlockend ist es sicher...dunkle Zimmer, dunkler Garten, heruntergelassene Rollläden… Winterzeit ist oft Einbruchszeit. Überall – auch bei uns im schönsten Kreis der Welt. Am Dienstag (11.01.22) sind unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Straße Ostkamp in Wadersloh eingebrochen. Hier wurden Räume durchwühlt – ob etwas gestohlen wurde ist derzeit unklar.

Oft stehlen Einbrecher Schmuck, Geld oder kleinere elektronische Geräte. Dinge, die sich leicht zu Geld machen können. Und die Einbrecher wissen genau, wo sie suchen müssen. Auch das beste Versteck wird entdeckt. Wir wollen Sie sensibilisieren und zeigen, dass Sie Ihr Zuhause mit einfachen Tricks ein bisschen besser schützen können. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen 💛.

• Fenster, Balkon- und Terrassentüren immer schließen – auch wenn Sie nur kurz weg sind.

• Gekippte Fenster schreien oft: „Hey – komm rein. Ich bin leicht zu öffnen“ – bei Abwesenheit verschließen. • Rollläden nachts runter, über Tag hoch. Auch in der Urlaubszeit. Bitten Sie Nachbarn um Unterstützung.

• Haus- und Nebentüren immer abschließen, auch wenn Sie nur eben „5 Minuten“ weg sind. • Haus- und Wohnungsschlüssel niemals draußen verstecken.

• Schlüssel bei Glastüren nicht von innen stecken lassen.

• Beleuchten Sie einen Wohnraum in Ihrem Zuhause. Bewegungsmelder im Außenbereich halten die Täter nicht ab.

 

Sollten Sie leider trotzdem Opfer eines Einbrechers werden: Verlassen Sie das Objekt, rufen sofort die Polizei unter 110 an. Nichts auf- oder wegräumen, das könnte wichtige Spuren vernichten.

 

Wenn Sie Ihr Zuhause sicherer machen möchten, bekommen Unterstützung durch unsere technischen Fachberater. Sie sind unter 02581/600-281 oder -287 sowie per E-Mail kpo.warendorfpolizei.nrw.de erreichbar 👮👮👮.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110