Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ereignis der Woche - Halt Stop - Polizei

Streifenwagen von der Seite
Ereignis der Woche - Halt Stop - Polizei
Diese Woche zeigen wir, dass am Ende doch immer alles rauskommt und eine Flucht vor der Polizei sinnlos ist.


Wenn unsere Kolleginnen und Kollegen jemandem im Kreis auffordern anzuhalten, dann passiert das aus einem triftigen Grund. Und sobald diese Aufforderung kommt heißt es: anhalten und die Anweisungen der Polizistinnen und Polizisten befolgen!


Ein 48-jähriger Autofahrer hatte sich das diese Woche anders überlegt. Am Dienstag wurde er durch Anhaltesignale aufgefordert an der Dolberger Straße anzuhalten. Der Mann dachte vermutlich, dass es eine gute Idee sei einfach weiterzufahren, Gas zu geben und vor der Polizei zu flüchten. Er versuchte den ihm folgenden Streifenwagen über verschiedene Straßen hinweg abzuhängen und achtete dabei nur bedingt auf andere Verkehrsteilnehmer.

Am Ende wurde der 48-Jährige gestoppt  und durfte seinen Nachhauseweg zu Fuß antreten. Der Mann hatte nämlich keinen Führerschein, außerdem sollte das Auto eingezogen werden.

Die Beamten stellten also Zulassungsbescheinigung und Autoschlüssel sicher, entließen ihn vor Ort und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110