Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Rentnerin im Auto
Ereignis der Woche - Ende gut - alles gut
In dieser Woche zeigen wir, wie nah Lachen und Weinen manchmal beieinander liegen.

Was zuerst nach einer lustigen Geschichte für den Nachbarschafts-Small-Talk klingt – hat eigentlich einen ernsten Hintergrund. Zwei Freundinnen fahren gemeinsam zum Arzt, verbringen hier ein paar Stunden und machen sich dann auf den Heimweg…auf diesem Weg verfahren sie sich aber…gut – ist den meisten schon passiert. Dieses „Verfahren“ hat sich aber leider nicht nur über zwei Straßen erstreckt sondern über eine Distanz von 780 Kilometern.

Die 84 und 80 Jahre alten Frauen kommen eigentlich aus Österreich…Sie waren so verunsichert, dass sie immer weiter gefahren sind in der Hoffnung, den Weg nach Hause zu finden.

Angekommen sind sie in Wadersloh-Liesborn. Hier hat sich ein Zeuge an die Polizei gewandt, weil ihm die langsame und unsichere Fahrweise des Autos der beiden Frauen komisch vorkam. Als Polizisten die Österreicherinnen anhielten und ansprachen, waren diese sichtlich erleichtert: Sie sagten direkt, dass sie dringend Hilfe benötigten. Da die rüstigen Rentnerinnen schon einige Zeit unterwegs waren, brauchten sie auch medizinische Unterstützung – diese wurde ihnen sofort zu Teil.

Die Familien der Frauen wurden informiert, genau wie die Polizei in Österreich, hier waren die beiden Frauen nämlich bereits als vermisst gemeldet. Am Ende haben alle Beteiligten das Abendteuer gut überstanden und eine aufregende Geschichte für schöne Stunden unter dem Weihnachtsbaum.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110