Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ereignis der Woche

Das Märchen vom falschen Polizisten
Ereignis der Woche
Ein Gespür haben für Mitmenschen
Diese Woche geht es um einen aufmerksamen Taxifahrer und eine geschockte
Seniorin
KPB WAF PÖA

Die Frau erhielt am Dienstag einen Anruf eines Unbekannten, der behauptete, ihr Sohn habe eine Frau und ihr Kind angefahren und verletzt. Der Sohn wäre in Untersuchungshaft und käme nur frei, wenn die Seniorin eine entsprechend hohe Kaution zahlen würde. 10.000 Euro bis 15.000 Euro seien nötig.

Die geschockte Mutter rief ein Taxi, um zur Sparkasse zu fahren und das geforderte Geld abzuholen. Dem aufmerksamen Taxifahrer gelang es, die zum Stillschweigen verdonnerte Frau doch zum Reden zu bringen. Und er erfuhr, dass die Seniorin sich um ihrem Sohn sorge, der im Gefängnis sei und sie nun Geld abholen müsse.

Der pfiffige Mann durchschaute die Betrugsmasche und brachte die Seniorin nicht zur Bank, sondern zu ihrem Sohn - der nicht im Gefängnis saß.

Dank der Zivilcourage des Taxifahrers gingen die perfiden Betrüger leer aus.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110