Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Tag der Polizei in Warendorf

Kinder auf Polizeiroller
Tag der Polizei in Warendorf
Zahlreiche Besucher nutzten den Blick hinter die Kulissen der Polizei

Ein attraktives Programm und gute Stimmung waren die Garanten für einen erfolgreichen "Tag der Polizei" am Sonntag, 26. Mai in Warendorf.
Viele Bürgerinnen und Bürger aus Warendorf und der Umgebung hatten sich am Sonntag auf den Weg zum Polizeigebäude an der Wilhelmstraße gemacht. Dort konnten sie ihre Polizei "zum Anfassen" erleben und bekamen einen Einblick in die tägliche Arbeit.

Landrat Dr. Gericke eröffnete um 14.30 Uhr die Veranstaltung. Dabei lud er alle Besucher ein, das Angebot wahrzunehmen und sich mit den Polizistinnen und Polizisten vor Ort über deren Tätigkeit zu unterhalten. Der Polizeichef verwies auch auf die Unterstützung anderer Institutionen bei der täglichen Einsatzbewältigung. So helfe die Notfallseelsorge bei der Überbringung schlimmer Nachrichten und Betreuung Angehöriger von Unfallopfern.

Anschließend begaben sich der Landrat, seine Ehrengäste und die ersten Besucher auf Entdeckungsreise und suchten die einzelnen Stände auf. Ausrüstung und Fahrzeuge des Wachdienstes konnten ebenso betrachtet werden wie die Polizeiwache von innen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde klärten über Kriminalprävention und Verkehrssicherheitsarbeit auf. Die Hundeführer boten wieder eine spannende Vorstellung.
Umfangreich war an diesem Sonntag auch die Betreuung der "kleinen Besucher". Einige fühlten sich wie Ordnungshüter, wenn sie in einen Streifenwagen einsteigen oder auf dem Polizeimotorrad Platz nehmen konnten. Aber auch die Vorstellungen der Verkehrspuppenbühne und Abnahme eines Fingerabdrucks begeisterten die Kleinen. Einblick in ihre Arbeit gaben an diesem Tag auch Notfallseelsorger und das Netzwerk „Sicheres Zuhause“. Aufgestellt war neben dem Fahrradfahrsimulator der Verkehrswacht Münster e.V. auch der Rauschparcour der Verkehrswacht Warendorf e.V.. Mit einer Brille, die verschiedene Promillewerte im Blut vortäuscht mussten Linien abgelaufen werden. Rege wurde vom Angebot der THW Helfervereinigung Ostbevern/Warendorf Gebrauch gemacht, die die Anwesenden mit leckerem Kuchen und Kaffee sowie mit gegrillten Würstchen und Pommes beköstigten.
Die lockere und entspannte Atmosphäre führte dazu, dass Gäste und Besucher einen schönen Nachmittag bei ihrer bürgernahen Polizei verbringen konnten.